Beste VPN für Android

Best VPN for Android

Im heutigen digitalen Zeitalter sind Internetsicherheit und Datenschutz wichtiger denn je, insbesondere für Android-Nutzer, die ständig mit dem Internet verbunden sind. Als weltweit beliebtestes mobiles Betriebssystem sind Android-Geräte oft das Ziel von Online-Bedrohungen, so dass die Verwendung von Virtual Private Networks (VPNs) für die Aufrechterhaltung der Online-Sicherheit entscheidend ist. Doch bei der Vielzahl der verfügbaren Optionen kann die Wahl des richtigen VPN für Ihr Android-Gerät eine schwierige Aufgabe sein.

Dieser Artikel soll Ihnen die Wahl erleichtern. Wir werden die besten kostenlosen und kostenpflichtigen VPN-Dienste, die für Android verfügbar sind, unter die Lupe nehmen und ihre wichtigsten Funktionen, Leistung und allgemeine Sicherheit hervorheben. Ganz gleich, ob Sie nach einem VPN suchen, um Ihre Online-Transaktionen zu sichern, auf geografisch eingeschränkte Inhalte zuzugreifen oder einfach nur Ihre Privatsphäre beim Surfen zu verbessern – wir haben das Richtige für Sie.

Kostenlose VPNs können eine gute Option für Gelegenheitsnutzer sein, die grundlegende Datenschutzfunktionen benötigen, ohne sich finanziell zu verpflichten. Allerdings sind sie oft mit Einschränkungen verbunden, wie z. B. langsamere Geschwindigkeiten, begrenzte Datennutzung und weniger Serveroptionen. Kostenpflichtige VPNs hingegen bieten ein umfassenderes Paket mit verbesserten Sicherheitsfunktionen, höheren Geschwindigkeiten und einer größeren Auswahl an Serverstandorten.

Lassen Sie uns in die Welt der VPNs eintauchen und die besten Optionen für Ihr Android-Gerät entdecken, um sicherzustellen, dass Ihre Online-Aktivitäten privat und sicher bleiben.

1. Beste kostenlose & kostenpflichtige Android-VPNs in Juni 2024

Um Ihnen die bestmöglichen Android VPN-Apps zu bieten, beginnen wir mit den 7 Premium-Anbietern. Um sie zu nutzen, müssen Sie ein Abonnement abschließen, das nicht kostenlos ist, obwohl sie Apps zum kostenlosen Download im Google Play Store anbieten.

1.1 ExpressVPN – Insgesamt bestes VPN für Android

ExpressVPN Android VPN

ExpressVPN ist aus mehreren Gründen die beste Wahl für Android-Nutzer:

  1. Globale Serverabdeckung: Mit über 3.000 Servern in 94 Ländern bietet ExpressVPN eine umfassende Abdeckung. Dies macht es einfach, geografische Beschränkungen zu umgehen und auf Inhalte aus der ganzen Welt zuzugreifen.

  2. Kompatibilität mit Streaming-Plattformen: ExpressVPN eignet sich hervorragend, um beliebte Streaming-Dienste wie Netflix, BBC iPlayer, Hulu, Disney und Hotstar freizugeben. Diese Funktion ist besonders vorteilhaft für Nutzer, die auf ein breiteres Spektrum an Inhalten zugreifen möchten.

  3. Starke Sicherheitsfunktionen: Auf Android bietet es robuste Sicherheitsfunktionen wie 256-Bit-AES-Verschlüsselung und einen zuverlässigen Kill Switch. Die Einbeziehung von Split-Tunneling und dem Lightway-VPN-Protokoll erhöht die Sicherheit und Effizienz auf Android-Geräten.

  4. Benutzerfreundlichkeit: Die App ist benutzerfreundlich und ermöglicht es Benutzern, schnell Server zu finden und sich mit ihnen zu verbinden. Die Verbindungszeit ist bemerkenswert schnell und beträgt in der Regel nur 3 bis 5 Sekunden.

  5. Verpflichtung zum Datenschutz: Die No-Logs-Politik von ExpressVPN wurde von PwC geprüft und stellt sicher, dass keine sensiblen Protokolle über den Browserverlauf oder IP-Adressen gespeichert werden.

  6. Leistung in eingeschränkten Regionen: Es funktioniert effektiv in China, einer Region, die für ihre strengen Internetbeschränkungen bekannt ist.

  7. Gleichzeitige Verbindungen und Unterstützung: Die Benutzer können bis zu 5 Geräte gleichzeitig anschließen. Der 24/7-Live-Chat-Support bietet schnelle Hilfe.

  8. 30-Tage-Geld-zurück-Garantie: Obwohl ExpressVPN etwas teurer ist, bietet es eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, die es den Nutzern ermöglicht, seine Dienste risikofrei zu testen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ExpressVPN aufgrund seines großen Servernetzwerks, seiner starken Sicherheitsfunktionen, seiner Benutzerfreundlichkeit, seines Engagements für den Datenschutz und seines zuverlässigen Kundensupports eine ausgezeichnete Wahl für Android ist. Die Fähigkeit, in eingeschränkten Regionen zu arbeiten, und die Kompatibilität mit den wichtigsten Streaming-Plattformen festigen die Position als führende VPN-Wahl weiter.

ExpressVPN Bewertung

ExpressVPN

1.2 NordVPN – Bester VPN für Streaming

NordVPN Android VPN

NordVPN ist aus mehreren Gründen die beste Wahl für Android-Nutzer:

  1. Umfangreiches Servernetzwerk: Mit über 5.200 Servern in mehr als 60 Ländern bietet NordVPN eine große Auswahl an Möglichkeiten, sich mit dem Internet zu verbinden. Dieses umfangreiche Netzwerk gewährleistet nicht nur eine bessere Leistung und Stabilität, sondern bietet auch mehr Möglichkeiten für den Zugriff auf geografisch eingeschränkte Inhalte.

  2. Android-freundliche App: Die NordVPN-App für Android ist benutzerfreundlich und ästhetisch ansprechend, so dass sie für Benutzer mit unterschiedlichem technischen Hintergrund zugänglich ist.

  3. Streaming-Fähigkeiten: NordVPN zeichnet sich beim Streaming aus und unterstützt mehrere Netflix-Bibliotheken und andere Streaming-Dienste wie HBO. Die hohe Leistung ermöglicht ein reibungsloses Streaming von 4K-Inhalten ohne Pufferung oder Stottern.

  4. Vielfältige Servertypen: Es werden verschiedene spezialisierte Server angeboten, darunter verdeckte Server zur Umgehung der Zensur, Double VPN-Server für zusätzliche Verschlüsselung und Onion Over VPN-Server für anonymes Surfen im Dark Web.

  5. Erweiterte Sicherheitsfunktionen: NordVPN bietet 256-Bit-Verschlüsselung, einen Kill Switch und CyberSec, einen effektiven Werbeblocker. Diese Funktionen verbessern die Online-Sicherheit und den Datenschutz.

  6. NordLynx-Protokoll: Dieses firmeneigene VPN-Protokoll gewährleistet einen robusten Schutz der Privatsphäre, ein Markenzeichen von NordVPNs Engagement für die Sicherheit der Nutzer.

  7. Strikte No-Logs-Politik: NordVPN speichert nachweislich keine Protokolle, die die Privatsphäre der Nutzer gefährden könnten, um sicherzustellen, dass Ihre Online-Aktivitäten privat bleiben.

  8. Multi-Device-Unterstützung: NordVPN ermöglicht bis zu 6 gleichzeitige Verbindungen und ist damit eine vielseitige Wahl für Personen mit mehreren Geräten.

  9. Umfassender Kundensupport: Der Kundensupport steht rund um die Uhr zur Verfügung und sorgt dafür, dass alle Probleme sofort gelöst werden können.

  10. Erschwinglichkeit und risikofreie Testversion: NordVPN bietet wettbewerbsfähige Preise, insbesondere für längerfristige Pläne, und eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie ermöglicht es Benutzern, den Dienst ohne finanzielles Risiko zu testen.

Obwohl NordVPN gelegentlich Verbindungsprobleme haben kann und seine kurzfristigen Pläne relativ teuer sein können, machen seine Gesamtleistung, sein umfangreiches Servernetzwerk und seine starken Sicherheitsfunktionen es zu einem sehr empfehlenswerten VPN für Android-Nutzer.

NordVPN-Bewertung

NordVPN

1.3 Surfshark VPN – Bestes Budget-VPN für Android

Surfshark Android VPN

Surfshark bietet mehrere überzeugende Funktionen, die es zu einem starken Konkurrenten als VPN-Wahl für Android-Nutzer machen:

  1. Moderne Android-Anwendung: Die App von Surfshark wird für ihr modernes Erscheinungsbild gelobt, das die Benutzererfahrung auf Android-Geräten verbessert.

  2. Unbegrenzte gleichzeitige Verbindungen: Das vielleicht herausragendste Merkmal von Surfshark ist die Möglichkeit, eine unbegrenzte Anzahl von Geräten mit einem einzigen Abonnement zu verbinden. Dies ist besonders für Nutzer mit mehreren Geräten oder Familien von Vorteil.

  3. Erschwinglichkeit: Trotz seines günstigen Preises bietet Surfshark ein umfangreiches Netzwerk mit 3.200 Servern in 65 Ländern, das ein gutes Gleichgewicht zwischen Kosten und Funktionalität bietet.

  4. Starke Streaming-Fähigkeit: Surfshark ist bekannt für seine effektive Streaming-Funktionalität, die unter anderem mit Netflix, BBC iPlayer, Disney und Hulu auf Android-Plattformen kompatibel ist.

  5. Sicherheitsfunktionen: Surfshark enthält eine Reihe von Sicherheitsfunktionen wie WireGuard-Unterstützung, Verschlüsselung in Bankqualität, IP/DNS-Leckschutz und einen Kill Switch. Diese Funktionen verbessern die Online-Sicherheit und den Datenschutz.

  6. Zusätzliche Security Suite Option: Gegen einen Aufpreis können Benutzer zusätzliche Funktionen wie einen Virenschutz, einen echten Inkognito-Modus und mehr erhalten, obwohl der Basis-VPN-Dienst bereits als robust gilt.

  7. No-Logs-Richtlinie: Surfshark verfolgt eine No-Logs-Politik, die sicherstellt, dass die Aktivitäten der Nutzer nicht auf den Servern gespeichert werden, was ein wichtiger Aspekt des Datenschutzes ist.

  8. Benutzerfreundliche Anpassung: Funktionen wie die Option eines dunklen Modus in der App gehen auf die Vorlieben der Benutzer ein und verbessern die Benutzererfahrung, insbesondere bei der Verwendung in der Nacht.

  9. Breite Geräteunterstützung: Surfshark kann auf verschiedenen Geräten, einschließlich Android TV, eingesetzt werden und ist somit vielseitig für unterschiedliche Anwendungsfälle geeignet.

  10. Kundensupport und Geld-zurück-Garantie: Mit einem 24/7-Support und einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie stellt Surfshark sicher, dass die Nutzer bei Bedarf Hilfe in Anspruch nehmen und den Dienst risikofrei testen können.

Auch wenn Surfshark im Vergleich zu einigen Konkurrenten langsamere Geschwindigkeiten aufweist und gelegentlich Probleme mit dem Kill-Switch auftreten, ist es durch die Kombination aus unbegrenzten Verbindungen, starken Sicherheitsfunktionen und dem günstigen Preis eine äußerst attraktive VPN-Option für Android-Nutzer, insbesondere für diejenigen, die mehrere Geräte verbinden möchten.

Surfshark

1.4 CyberGhost – Sicheres VPN für Android

CyberGhost Android VPN

CyberGhost ist aufgrund mehrerer Schlüsselfunktionen ein starker Konkurrent für Android-Nutzer:

  1. Umfangreiches Servernetzwerk: Mit 7.700 Servern in 91 Ländern bietet CyberGhost eines der größten Servernetzwerke. Dieses riesige Netzwerk verbessert nicht nur die Zuverlässigkeit der Verbindung, sondern bietet auch mehr Möglichkeiten zur Umgehung von geografischen Beschränkungen.

  2. Dedizierte Streaming-Server: Eines der herausragenden Merkmale von CyberGhost sind seine dedizierten Streaming-Server. Diese Server sind für die Freigabe und das Streaming von Inhalten auf Plattformen wie Netflix und anderen geografisch eingeschränkten TV-Kanälen optimiert und verbessern das Streaming-Erlebnis.

  3. Leistung: Das VPN wurde entwickelt, um bandbreitenintensive Aktivitäten zu unterstützen, sodass es für Streaming, Spiele und große Downloads geeignet ist.

  4. Funktionale Android-App: Die App mag zwar nicht das attraktivste Design haben, aber sie ist funktional und bietet leicht zugängliche Funktionen, was sie für Android-Nutzer benutzerfreundlich macht.

  5. Robuste Sicherheitsfunktionen: CyberGhost enthält wichtige Sicherheitsfunktionen wie einen Werbeblocker, Unterstützung für OpenVPN/WireGuard-Protokolle, einen Kill Switch und IP/DNS-Leckschutz. Diese Funktionen tragen zu einem sicheren und privaten Online-Erlebnis bei.

  6. Datenschutz im Mittelpunkt: Der Sitz in Rumänien, das außerhalb der 5/9/14 Eyes-Allianzen liegt, trägt zu seiner Attraktivität für den Datenschutz bei. Die VPN-Richtlinie, die keine Protokollierung vorsieht, und die Transparenzberichte unterstreichen das Engagement des Unternehmens für den Schutz der Privatsphäre seiner Nutzer.

  7. Plattformübergreifende Kompatibilität: CyberGhost kann nicht nur auf Android, sondern auch auf Windows, macOS, iOS, Linux, Smart TVs und Routern installiert werden und bietet somit geräteübergreifende Flexibilität.

  8. Mehrere gleichzeitige Verbindungen: CyberGhost bietet 7 gleichzeitige Verbindungen und eignet sich daher gut für Benutzer mit mehreren Geräten.

  9. Kundensupport und Geld-zurück-Garantie: Der 24/7-Live-Chat-Support ist ein wesentlicher Vorteil für sofortige Hilfe. Die 45-tägige Geld-zurück-Garantie auf langfristige Pläne bietet einen längeren Zeitraum, um den Service zu testen.

Die primäre Einschränkung von CyberGhost ist seine Unfähigkeit, in stark zensierten Ländern wie China zu funktionieren. Die erschwinglichen Preise, das ausgedehnte Servernetzwerk, die speziellen Streaming-Funktionen und die starken Sicherheitsfunktionen machen CyberGhost jedoch zu einer attraktiven VPN-Wahl für Android-Benutzer, insbesondere für diejenigen, die auf Streaming und Privatsphäre Wert legen.

CyberGhost Bewertung

CyberGhost

1.5 Private Internet Access – Android VPN mit vielen Servern

PIA Android VPN

Private Internet Access (PIA) zeichnet sich aus mehreren Gründen als starke VPN-Option für Android-Nutzer aus:

  1. Erschwinglichkeit: PIA ist für seine wettbewerbsfähigen Preise bekannt, was es zu einer attraktiven Option für Nutzer macht, die eine budgetfreundliche VPN-Lösung suchen.

  2. Umfangreiches Server-Netzwerk: Mit fast 30.000 Servern in 75 Ländern bietet PIA ein umfangreiches und vielfältiges Netzwerk. Diese umfangreiche Serverbasis erhöht die Wahrscheinlichkeit, einen Server zu finden, der den spezifischen Anforderungen der Nutzer entspricht, sei es in Bezug auf Geschwindigkeit, Standort oder Zugang zu bestimmten geoblockierten Inhalten.

  3. Starke Sicherheitsfunktionen: PIA bietet eine Reihe von Sicherheitsfunktionen, darunter einen Kill Switch und MACE, einen Werbeblocker. Die Nutzer haben außerdem die Möglichkeit, zwischen einer 128-Bit- und einer 256-Bit-Verschlüsselung zu wählen, um ein Gleichgewicht zwischen Sicherheit und Leistung zu erreichen.

  4. Datenschutz und Transparenz: Obwohl PIA seinen Sitz in den USA hat, kann das Unternehmen eine gute Erfolgsbilanz in Bezug auf den Datenschutz vorweisen und war bisher nicht in Sicherheitsskandale verwickelt. Seine Null-Protokollierungspolitik unterstreicht sein Engagement für den Datenschutz und stellt sicher, dass keine unnötigen Benutzerprotokolle gespeichert werden.

  5. Leistung auf Android: Die native Android-App von PIA wird für ihre Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit sehr geschätzt. Sie ist zwar nicht die beste Wahl für das Streaming, aber für andere Aktivitäten wie das Surfen im Dark Web, das Entsperren ausländischer TV-Kanäle und den Zugriff auf geografisch eingeschränkte Inhalte ist sie gut geeignet.

  6. Gerätekompatibilität: PIA ist mit den wichtigsten Plattformen kompatibel, darunter Android, iOS, Windows, macOS und Linux. Diese breite Kompatibilität erstreckt sich jedoch nicht auf einige weniger verbreitete Geräte.

  7. Gleichzeitige Verbindungen: Benutzer können bis zu 10 Geräte gleichzeitig mit einem einzigen Abonnement verbinden, was es zu einer guten Option für Haushalte oder Benutzer mit mehreren Geräten macht.

  8. Geld-zurück-Garantie: Wie viele andere VPN-Anbieter bietet auch PIA eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, mit der Nutzer den Dienst ohne finanzielles Risiko testen können.

Zu den größten Nachteilen von PIA gehören die eingeschränkten Streaming-Funktionen und der Gerichtsstand in den USA, der aufgrund der strengen Gesetze zur Vorratsdatenspeicherung für einige Nutzer problematisch sein könnte. Für Nutzer, die Wert auf Datenschutz, Erschwinglichkeit und ein großes Servernetzwerk legen, ist Private Internet Access jedoch eine solide Wahl für Android VPN.

Private Internet Access Testbericht

Privater Internetzugang

1.6 IPVanish – Android VPN mit vielen Standorten

IPVanish Android VPN

IPVanish ist eine gute Wahl für Android-Nutzer, vor allem für diejenigen, die Wert auf Sicherheit und Datenschutz legen, mit den folgenden Funktionen:

  1. Solide Android-Unterstützung: IPVanish bietet eine starke Android-App, die eine gute Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit auf Android-Geräten gewährleistet.

  2. Ausreichendes Server-Netzwerk: Mit fast 2.000 Servern an mehr als 75 Standorten bietet IPVanish eine angemessene Auswahl an Optionen für Benutzer, um sich mit verschiedenen globalen Standorten zu verbinden.

  3. Starke Sicherheitsprotokolle: Die Einbeziehung von WireGuard zusammen mit OpenVPN und IKEv2 bietet Nutzern eine Auswahl an modernen, sicheren VPN-Protokollen. Insbesondere WireGuard ist für seine Ausgewogenheit von Geschwindigkeit und Sicherheit bekannt.

  4. Robuste Verschlüsselung und Kill Switch: IPVanish verwendet eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung, den Standard für Sicherheit auf militärischem Niveau. Der Kill-Switch ist zuverlässig und bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene, indem er verhindert, dass Daten im Falle einer VPN-Verbindungsunterbrechung preisgegeben werden.

  5. Datenschutz im Mittelpunkt: Obwohl IPVanish der US-Rechtsprechung unterliegt (Teil der 5-Eyes-Allianz), hat es eine strenge Datenschutzpolitik. Das Unternehmen führt nur minimale Protokolle und vermeidet die Speicherung von Zeitstempeln, DNS-Anfragen oder des Browserverlaufs.

  6. Schutz vor IP- und DNS-Lecks: In Tests zeigte IPVanish keine IP- und DNS-Lecks, was für die Wahrung der Privatsphäre und der Anonymität im Internet entscheidend ist.

  7. Unbegrenzte gleichzeitige Verbindungen: Die kürzlich erfolgte Umstellung auf unbegrenzte gleichzeitige Verbindungen bietet einen erheblichen Mehrwert, insbesondere für Benutzer mit mehreren Geräten.

  8. Geld-zurück-Garantie: Es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, die jedoch nur für das Jahresabonnement gilt.

Es gibt jedoch einige Einschränkungen zu beachten. IPVanish ist möglicherweise nicht die beste Option für das Streaming, da es nur begrenzt in der Lage ist, Plattformen wie BBC iPlayer oder Prime Video freizugeben. Außerdem hat der Dienst einige Kontroversen erlebt, wie z. B. einen Verstoß gegen die No-Logging-Richtlinie im Jahr 2018. Sein Servernetzwerk ist zwar ausreichend, aber im Vergleich zu einigen Wettbewerbern kleiner. Auch das Fehlen erweiterter Funktionen könnte ein Nachteil für Nutzer sein, die anspruchsvollere VPN-Funktionen suchen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass IPVanish eine gute Wahl für Android-Nutzer ist, die Wert auf Privatsphäre und Sicherheit legen und keine erweiterten Funktionen oder umfangreiche Streaming-Funktionen benötigen. Seine Erschwinglichkeit, insbesondere mit dem Ein-Jahres-Tarif, macht es zu einer attraktiven Option für preisbewusste Nutzer.

IPVanish-Bewertung

IPVanish

1.7 PrivateVPN- Android VPN mit maximaler Sicherheit

PrivateVPN Android VPN

PrivateVPN hebt sich aus mehreren Gründen als starke VPN-Wahl für Android-Nutzer hervor:

  1. Hochgradige Sicherheit: Eine der Hauptstärken von PrivateVPN ist seine robuste Sicherheit. Es bietet eine starke Verschlüsselung, die ein hohes Maß an Sicherheit für Ihre Daten und Online-Aktivitäten gewährleistet.

  2. Solider Wi-Fi-Schutz und Kill Switch: Das VPN verfügt über einen soliden Wi-Fi-Schutz und einen zuverlässigen Kill Switch, beides wichtige Funktionen für die Aufrechterhaltung der Sicherheit, insbesondere bei der Nutzung öffentlicher Wi-Fi-Netzwerke. Dies ist besonders wichtig für Android-Nutzer, die sich häufig mit verschiedenen Wi-Fi-Netzwerken verbinden.

  3. Split-Tunneling und IP-Leak-Schutz: Dank Split-Tunneling können Nutzer wählen, welche Apps das VPN nutzen und welche nicht. Der Schutz vor IP-Lecks ist ebenfalls Standard und bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene.

  4. Datenschutzrichtlinie und Gerichtsbarkeit: Obwohl PrivateVPN seinen Sitz in Schweden hat, das Teil der 14-Augen-Überwachungsallianz ist, verfolgt das Unternehmen eine strikte No-Logs-Politik. Das Unternehmen hat bei mehreren Gelegenheiten sein Engagement für die Privatsphäre der Nutzer unter Beweis gestellt, was den Dienst vertrauenswürdig macht.

  5. Benutzerfreundliche Android-App: Die App ist einfach zu navigieren, so dass sie auch für VPN-Neulinge zugänglich ist.

  6. Gleichzeitige Verbindungen: Es werden bis zu 6 gleichzeitige Verbindungen unterstützt, so dass mehrere Geräte unter einem Konto gesichert werden können.

  7. Streaming-Unterstützung: PrivateVPN funktioniert gut mit Netflix und anderen Streaming-Plattformen und ist damit eine gute Wahl für Nutzer, die Wert auf den Zugang zu verschiedenen Inhalten legen.

  8. Starke Leistung: Die Unterstützung von OpenVPN und IKEv2 sorgt für eine gute Leistung, insbesondere bei bandbreitenintensiven Aktivitäten wie Streaming, Spielen und Herunterladen.

  9. Erschwinglichkeit: Einer der attraktivsten Aspekte ist die Erschwinglichkeit, mit Tarifen, die bei nur 2 $ pro Monat beginnen. Die 30-tägige Geld-zurück-Garantie bietet einen zusätzlichen Mehrwert.

  10. Nachteile: Die wichtigsten Einschränkungen sind die relativ kleine Serverflotte und das Fehlen eines 24/7-Live-Chat-Supports. Obwohl die Anzahl der Server im Vergleich zu größeren Anbietern geringer ist, sind die Leistung und die Sicherheitsfunktionen immer noch eine konkurrenzfähige Option.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass PrivateVPN aufgrund seiner starken Sicherheitsfunktionen, seiner benutzerfreundlichen Oberfläche, seiner Fähigkeit, mit beliebten Streaming-Diensten zu arbeiten, und seiner günstigen Preise eine gute Wahl für Android ist. Das Engagement für den Datenschutz, trotz der Rechtsprechung, trägt zu seiner Attraktivität bei und macht es zu einer zuverlässigen Option für Benutzer, die sich um ihre Online-Privatsphäre sorgen.

PrivateVPN

2. Bestes kostenloses VPN für Android

Nach den besten Premium-Anbietern für diese Plattform, lassen Sie uns nun schnell zu den besten kostenlosen VPN für Android wechseln 2024. Wir haben 3 Auswahlmöglichkeiten, die aus Hunderten von minderwertigen VPNs im Google Play Store herausgepickt wurden.

2.1 ProtonVPN – Das sicherste kostenlose VPN für Android

ProtonVPN Free Android VPN

ProtonVPN Free ist eine bemerkenswerte Option für Android-Nutzer, die nach einem sicheren und zuverlässigen VPN-Dienst ohne Kosten suchen. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile und Einschränkungen:

Vorteile von ProtonVPN Free für Android

  1. Keine Kosten mit wesentlichen Funktionen: ProtonVPN bietet seine kostenlose Version mit mehreren Kernfunktionen an, die bei anderen VPN-Diensten normalerweise kostenpflichtigen Plänen vorbehalten sind.

  2. Native Android-Unterstützung: Die ProtonVPN-App wurde speziell für Android entwickelt und bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche und stabile Leistung.

  3. Unbegrenzte Bandbreite: Im Gegensatz zu vielen anderen kostenlosen VPN-Diensten gibt es bei ProtonVPN Free keine Bandbreitenbeschränkungen, so dass eine kontinuierliche Nutzung möglich ist, ohne sich Gedanken über Datenlimits zu machen.

  4. Starke Sicherheitsfunktionen: ProtonVPN Free enthält robuste Sicherheitsfunktionen wie 256-Bit-AES-Verschlüsselung, IP/DNS-Leak-Schutz und einen Kill-Switch, der ein hohes Maß an Sicherheit und Datenschutz gewährleistet.

  5. Split-Tunneling und VPN-Beschleuniger: Diese Funktionen, die oft in Premium-Tarifen zu finden sind, sind in der kostenlosen Version verfügbar. Split Tunneling ermöglicht die selektive Weiterleitung des Datenverkehrs durch das VPN, während der VPN Accelerator die Geschwindigkeit erhöht.

  6. Schweizer Rechtssprechung und No-Logs-Politik: ProtonVPN hat seinen Sitz in der Schweiz und profitiert von strengen Datenschutzgesetzen. Die von SEC Consult geprüfte No-Logs-Politik unterstreicht die Glaubwürdigkeit der Datenschutzansprüche.

Beschränkungen von ProtonVPN Free für Android

  1. Begrenzter Server-Zugang: Der kostenlose Plan bietet Zugang zu etwas mehr als 100 Servern in nur drei Ländern (USA, Niederlande und Japan), was die Effektivität bei der Umgehung von geografischen Beschränkungen einschränken kann.

  2. Reduzierte Geschwindigkeiten: Nutzer des kostenlosen Tarifs können im Vergleich zur Premium-Version eine geringere Geschwindigkeit erleben, was sich auf Aufgaben auswirkt, die eine höhere Bandbreite erfordern.

  3. Streaming-Beschränkungen: ProtonVPN Free unterstützt keine Streaming-Dienste wie Netflix, was ein erheblicher Nachteil für Nutzer sein kann, die auf geoblockierte Inhalte zugreifen möchten.

  4. Eine gleichzeitige Verbindung: Der kostenlose Tarif beschränkt Benutzer auf nur eine Geräteverbindung zur gleichen Zeit, was für Benutzer, die mehrere Geräte verwenden, unbequem sein kann.

  5. Keine P2P-Unterstützung: Peer-to-Peer-Filesharing ist mit dem kostenlosen Tarif nicht erlaubt, was eine Einschränkung für Nutzer darstellen könnte, die an Torrenting interessiert sind.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ProtonVPN Free eine ausgezeichnete Wahl für Android-Nutzer ist, die Wert auf Sicherheit und Datenschutz legen, ohne erweiterte Funktionen wie Streaming oder P2P-Unterstützung zu benötigen. Die unbegrenzte Bandbreite und die starken Sicherheitsfunktionen heben es von vielen anderen kostenlosen VPN-Diensten ab. Allerdings sind die Einschränkungen bei den Serveroptionen, der Geschwindigkeit und den Streaming-Funktionen zu beachten, insbesondere für Nutzer mit besonderen Anforderungen.

ProtonVPN

2.2 Windscribe

Windscribe Free Android VPN

Windscribe ist eine beliebte VPN-Wahl für Android-Nutzer, insbesondere für diejenigen, die nach einer kostenlosen und sicheren Option suchen. Hier finden Sie einen Überblick über die Stärken und Grenzen dieses Anbieters:

Vorteile von Windscribe für Android

  1. Kostenloser Zugang mit wesentlichen Funktionen: Windscribe bietet eine kostenlose Version an, die mehrere wichtige Funktionen enthält und somit für Nutzer ohne Vorauszahlung zugänglich ist.

  2. Starke Sicherheit: Die App bietet robuste Sicherheit mit Verschlüsselung in Bankqualität und einem effektiven Kill-Switch, der gewährleistet, dass Nutzerdaten sicher und privat bleiben.

  3. Benutzerfreundliche App: Die Android-Anwendung ist intuitiv und macht es den Nutzern leicht, zu navigieren und ihre VPN-Einstellungen zu verwalten. Diese Zugänglichkeit ist ein großer Vorteil für Benutzer, die technisch nicht so versiert sind.

  4. Auswahl an Protokollen: Die Nutzer haben bereits im kostenlosen Tarif Zugang zu den Protokollen OpenVPN und IKEv2, was Flexibilität und erweiterte Sicherheitsoptionen bietet.

  5. Anständiges Servernetzwerk: Mit mehr als 500 Servern in 63 Ländern bietet Windscribe eine angemessene Auswahl an Optionen für die Verbindung zu verschiedenen Standorten.

  6. Netflix-Kompatibilität: Im Gegensatz zu vielen kostenlosen VPNs arbeitet Windscribe manchmal mit Netflix zusammen, was es zu einer potenziellen Option für den Zugriff auf geografisch eingeschränkte Inhalte macht.

  7. Unbegrenzte gleichzeitige Verbindungen: Diese Funktion ermöglicht es Benutzern, mehrere Geräte gleichzeitig zu verbinden, was besonders für Haushalte oder Benutzer mit mehreren Geräten von Vorteil ist.

Beschränkungen von Windscribe für Android

  1. Datenobergrenze: Die kostenlose Version verfügt über eine monatliche Datenobergrenze von 10 GB (5 GB zu Beginn, 10 GB nach der Anmeldung), die vor allem bei Aktivitäten wie Streaming oder Downloads schnell ausgeschöpft sein kann.

  2. Performance-Probleme: Es kann zu langsamen Geschwindigkeiten und gelegentlichen Verbindungsproblemen kommen, die das Surfen, Streamen und Herunterladen beeinträchtigen können.

  3. Kanadische Rechtssprechung: Der Sitz des Unternehmens in Kanada, einem Mitglied der 5-Augen-Allianz, könnte für Nutzer, die besonders empfindlich auf den Datenschutz reagieren, problematisch sein.

  4. Externe Prüfung: Ohne ein externes Audit gibt es keine Überprüfung der Datenschutz- und Protokollierungspraktiken von Windscribe durch Dritte, obwohl das Unternehmen behauptet, nur minimale Protokolle zu speichern.

  5. Begrenzte Server im Vergleich zu kostenpflichtigen Optionen: Die Anzahl von 500 Servern ist zwar angemessen, aber im Vergleich zu einigen kostenpflichtigen VPN-Diensten weniger umfangreich, was die Effektivität des Dienstes in bestimmten Regionen oder für bestimmte Anwendungen einschränken könnte.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Windscribe eine gute Option für Android-Nutzer ist, die einen einfachen VPN-Dienst für die gelegentliche Nutzung benötigen, insbesondere angesichts der benutzerfreundlichen Oberfläche und einer gewissen Netflix-Kompatibilität. Aufgrund der Datenobergrenze und möglicher Leistungsprobleme ist es jedoch weniger für intensive oder regelmäßige VPN-Nutzer geeignet.

Windscribe

2.3 Hotspot Shield

Hotspot Shield Free Android VPN

Hotspot Shield ist ein gemischtes Angebot als VPN für Android. Es bietet einige vorteilhafte Funktionen, aber auch bemerkenswerte Einschränkungen, vor allem bei seinem kostenlosen Tarif. Hier ist ein Überblick:

Vorteile von Hotspot Shield für Android

  1. Anständige Sicherheitsfunktionen: Trotz des Fehlens eines Kill Switches bietet Hotspot Shield eine hochgradige Verschlüsselung und einen Schutz vor IP-Lecks, die für ein sicheres Online-Erlebnis unerlässlich sind.

  2. Benutzerfreundliche App: Die Android-Anwendung von Hotspot Shield zeichnet sich durch eine einfache Navigation und Verwendung aus, was für technisch weniger versierte Benutzer von Vorteil ist.

  3. Proprietäres Hydra-Protokoll: Dieses Protokoll wurde entwickelt, um bessere Geschwindigkeiten und Verbindungsstabilität zu bieten, was die Gesamtleistung des VPNs verbessern kann, insbesondere bei Aufgaben wie Streaming.

  4. Effektiv für geografisch gesperrte Inhalte: Die Fähigkeit von Hotspot Shield, Streaming-Plattformen und TV-Kanäle außerhalb ihrer Heimatländer freizugeben, macht es zu einer praktikablen Option für Benutzer, die in erster Linie auf solche Inhalte zugreifen möchten.

Beschränkungen von Hotspot Shield für Android

  1. Datenbeschränkung: Die kostenlose Version bietet nur 500 MB an täglicher Bandbreite, die insbesondere bei Aktivitäten wie Streaming oder umfangreichem Surfen schnell erschöpft sein kann.

  2. Werbeunterstütztes Modell: Die Einbindung von Werbung in der kostenlosen Version kann das Benutzererlebnis beeinträchtigen und möglicherweise Browsing-Sitzungen unterbrechen.

  3. Begrenzte gleichzeitige Verbindungen: Das Angebot von nur einer gleichzeitigen Verbindung kann für Nutzer mit mehreren Geräten eine erhebliche Einschränkung darstellen.

  4. Fragwürdige Protokollierungspraktiken: Da das Unternehmen AURA in den USA ansässig ist, bestehen Bedenken hinsichtlich des Umfangs der Datenprotokollierung und des Datenschutzes, da die USA eine weniger datenschutzfreundliche Rechtsprechung haben.

  5. Eingeschränkter Server-Zugang: Die kostenlose Version beschränkt die Nutzer auf einen einzigen Serverstandort in den USA, was die Wirksamkeit bei der Umgehung geografischer Beschränkungen für Inhalte außerhalb der USA stark einschränkt.

  6. Performance-Probleme: Es kann zu langsamen Geschwindigkeiten kommen, was bei Aktivitäten, die eine hohe Bandbreite erfordern, ein großer Nachteil sein kann.

  7. Fehlender umfassender Support: Das Fehlen eines 24/7-Kundensupports könnte ein Nachteil für Benutzer sein, die sofortige Unterstützung mit ihrem VPN-Dienst benötigen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Hotspot Shield eine vernünftige Wahl für Android-Nutzer sein könnte, die ein einfaches, benutzerfreundliches VPN für gelegentliches Streaming von US-Inhalten benötigen und bei datenintensiven Aktivitäten nicht unbedingt auf die VPN-Nutzung angewiesen sind. Aufgrund der begrenzten Bandbreite, der langsamen Geschwindigkeiten, möglicher Datenschutzbedenken und des begrenzten Serverzugriffs ist Hotspot Shield jedoch weniger für anspruchsvollere oder datenschutzbewusste Nutzer geeignet.

3. Was ist zu tun, wenn ein VPN nicht mit Android funktioniert?

Wenn Ihr VPN nicht mit Ihrem Android-Gerät funktioniert, gibt es mehrere Schritte, die Sie zur Fehlerbehebung und Lösung des Problems unternehmen können:

  1. Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung: Stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät eine stabile Internetverbindung hat. Versuchen Sie, ohne VPN auf das Internet zuzugreifen, um sicherzustellen, dass Ihr Wi-Fi oder Ihre Mobilfunkdaten ordnungsgemäß funktionieren.

  2. Starten Sie die VPN-App neu: Manchmal kann ein einfacher Neustart der VPN-App die Verbindungsprobleme beheben. Schließen Sie die App vollständig und öffnen Sie sie dann erneut.

  3. Aktualisieren Sie die VPN-App: Stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version Ihrer VPN-App verwenden. Eine veraltete App kann zu Kompatibilitäts- und Leistungsproblemen führen.

  4. Installieren Sie die VPN-App neu: Die Deinstallation und anschließende Neuinstallation der VPN-Anwendung kann manchmal Störungen oder beschädigte Dateien beheben, die das Problem verursachen könnten.

  5. VPN-Server überprüfen: Das Problem könnte mit dem VPN-Server zusammenhängen, mit dem Sie versuchen, eine Verbindung herzustellen. Versuchen Sie, eine Verbindung zu einem anderen Serverstandort herzustellen.

  6. Überprüfen Sie Ihr VPN-Abonnement: Wenn Ihr VPN-Dienst auf einem Abonnement basiert, stellen Sie sicher, dass Ihr Abonnement aktiv ist und nicht abgelaufen ist.

  7. Überprüfen Sie die Einstellungen des VPN-Protokolls: Einige VPN-Protokolle funktionieren möglicherweise nicht gut mit Ihrem Netzwerk oder Gerät. Versuchen Sie, in den Einstellungen der VPN-App zu einem anderen Protokoll zu wechseln.

  8. Deaktivieren Sie den Batteriesparmodus: Einige Android-Geräte haben Batteriesparfunktionen, die VPN-Verbindungen beeinträchtigen können. Versuchen Sie, die Batterieoptimierung für die VPN-App zu deaktivieren.

  9. Überprüfen Sie die Einstellungen für Datum und Uhrzeit: Stellen Sie sicher, dass Datum und Uhrzeit Ihres Geräts richtig eingestellt sind. Falsche Einstellungen können zu Problemen mit VPN-Verbindungen führen.

  10. Kontaktieren Sie den VPN-Support: Wenn keiner der oben genannten Schritte funktioniert, wenden Sie sich an das Support-Team Ihres VPN-Dienstes. Sie können Ihnen spezifische Ratschläge und Lösungen für ihren Dienst anbieten.

Denken Sie daran, dass die Wirksamkeit dieser Schritte je nach dem von Ihnen verwendeten VPN-Dienst und dem Modell Ihres Android-Geräts variieren kann.

4. Wie installiert und verwendet man das beste VPN für Android?

Nicht alle von uns sind technisch versiert und manche wissen einfach nicht, wie man ein VPN für Android installiert und nutzt. Wir nehmen Ihnen das nicht übel, denn viele Menschen wissen nicht einmal, was ein VPN ist.

Wenn Sie bis zu diesem Punkt aufgepasst haben, wissen Sie das wahrscheinlich. In diesem Fall erkläre ich Ihnen, wie Sie ein VPN auf Ihrem Android-Telefon installieren können, denn der Prozess ist für jede Auswahl auf der Liste fast derselbe.

4.1 Installieren eines kostenpflichtigen VPNs

Haben Sie sich für ein kostenpflichtiges VPN entschieden? In diesem Fall müssen Sie zunächst die Website des gewünschten Anbieters besuchen und ein Abonnement abschließen, indem Sie eine E-Mail-Adresse angeben und eine Zahlungsmethode auswählen.

Auf diese Weise erwerben Sie ein Abonnement und erhalten in der Regel Anmeldedaten per E-Mail oder direkt nach dem Kauf, wie es bei ExpressVPN der Fall ist. Mit diesen Anmeldedaten melden Sie sich bei der Anwendung an und können dann Ihr Abonnement nutzen.

ExpressVPN Activation Code

Zuvor müssen Sie Google Play besuchen und die VPN-Anwendung des von Ihnen gewählten Anbieters herunterladen. Öffnen Sie die Anwendung, melden Sie sich mit den genannten Anmeldedaten an, und das war’s!

ExpressVPN Google Play

Jetzt müssen Sie nur noch den Standort des Servers auswählen, auf ihn tippen, um eine Verbindung herzustellen, und schon können Sie sicher im Internet surfen.

Beachten Sie, dass die Anwendungen der kostenpflichtigen Anbieter KOSTENLOS heruntergeladen werden können, was nicht bedeutet, dass sie ohne ein Abonnement genutzt werden können. Einige Anbieter, wie z. B. CyberGhost, bieten Ihnen jedoch eine kurze kostenlose Testphase für Android an.

Danach müssen Sie immer noch ein Abonnement abschließen, um es zu nutzen.

4.2 Installieren eines kostenlosen VPNs

Die Installation eines kostenlosen VPNs ist viel einfacher. Sie müssen keine Zahlungsmethoden angeben und in vielen Fällen benötigen Sie kein Konto. Sobald Sie sich für ein VPN entschieden haben, suchen Sie es einfach auf Google Play, laden es herunter und können es sofort nutzen.

Bei einigen kostenlosen VPNs müssen Sie allerdings ein Konto einrichten, aber das dauert nicht länger als 5 Minuten. Bei Windscribe zum Beispiel erhalten Sie 10 GB monatliches Datenvolumen, wenn Sie ein Konto einrichten. Andernfalls müssen Sie sich mit 5 GB pro Monat begnügen.

Aber im Allgemeinen ist der Installationsprozess viel einfacher, während die Verwendung eines VPN auf Android unabhängig vom gewählten Anbieter immer gleich ist. Es besteht immer darin, sich mit dem Server Ihrer Wahl zu verbinden und Ihre Verbindung zu verschlüsseln, damit Sie die vielen Vorteile dieses Dienstes genießen können.

5. Grenzen der kostenlosen VPN-Anbieter für Android

Als wir über kostenlose VPNs für Android sprachen, sind Ihnen einige Trends aufgefallen, die sie weit unter ihre kostenpflichtigen Gegenstücke stellen. Ich bevorzuge Premium-VPNs, da sie nicht sehr teuer sind und deutlich mehr bieten.

Lassen Sie uns daher über die allgemeinen Nachteile von kostenlosen Anbietern sprechen, vor denen Sie sich in Acht nehmen sollten, bevor Sie sie nutzen.

5.1 Langsamere Geschwindigkeiten

Langsamere Geschwindigkeiten sind ein typisches Problem vieler kostenloser VPNs. Android-Nutzer werden dieses Problem bei der Nutzung von ProtonVPN, Hotspot Shield und vielen anderen Anbietern dieser Art bemerken. Im Allgemeinen legen VPN-Anbieter mehr Wert auf ihre zahlenden Nutzer, da diese mehr Umsatz bringen.

Daher haben diese Nutzer eine höhere Priorität, so dass sie eine stabilere Verbindung und höhere Geschwindigkeiten erhalten. Dies ist eine Möglichkeit, kostenlose Nutzer zum Kauf eines Premium-Tarifs zu verleiten, damit sie die gleichen Vorteile genießen können. Im Gegensatz zum nächsten Faktor ist dieser Faktor bei kostenlosen Anbietern fast immer vorhanden.

5.2 Begrenzte monatliche Bandbreite

Eine begrenzte monatliche Bandbreite ist nicht bei allen kostenlosen VPNs üblich. Bei ProtonVPN und Hola VPN gibt es zum Beispiel keine Bandbreitenbegrenzung. ProtonVPN ist jedoch langsam und Hola VPN ist aufgrund seiner Funktionsweise und Protokollierungspraktiken sowohl langsam als auch unsicher in der Nutzung.

VPNs wie Windscribe, TunnelBear, Hide.me, Hotspot Shield und viele andere begrenzen Ihre monatliche Bandbreite. Im Fall von TunnelBear sind es nur 500 MB pro Monat, während Hotspot Shield Ihnen 500 MB pro Tag oder etwa 15 GB pro Monat zur Verfügung stellt.

In jedem Fall reicht diese Bandbreite selbst für anspruchslose Nutzer nicht zum Surfen, Streaming und Torrenting aus.

5.3 Schwächere Sicherheit

Sicherheit sollte das wichtigste Verkaufsargument für VPNs sein, und kostenlose Anbieter können dies oft nicht bieten. Einige von ihnen verwenden eine schwächere Verschlüsselung und einige von ihnen bieten keinen Kill Switch, wie es bei Hotspot Shield der Fall ist. Auch hier sind die besten Sicherheitsfunktionen den Premium-Nutzern vorbehalten.

Infolgedessen erhalten kostenlose Nutzer nicht die gleiche Behandlung und riskieren somit ihre Online-Sicherheit.

5.4 Keine Streaming-Unterstützung

Mit einem kostenlosen VPN für Android werden Sie in absehbarer Zeit nicht in den Genuss von Streaming kommen. Kein einziges kostenloses VPN funktioniert zuverlässig mit Netflix und die Umgehung von Geoblocks ist aufgrund des kleinen Servernetzwerks nicht effizient. Wenn Sie dann noch die begrenzte Bandbreite und die langsamen Geschwindigkeiten berücksichtigen, wissen Sie, wovon ich spreche.

Wenn Sie ein kostenloses Android-VPN verwenden, ist es wichtig, dass Sie Ihre Erwartungen niedrig halten. Kostenlose VPNs eignen sich nicht für Streaming und Torrenting, und wenn das eine große Sache ist, sollten Sie sich für die kostenpflichtigen Optionen aus der obigen Liste entscheiden.

5.5 Betrügerische Logging-Praktiken

Schließlich können wir die betrügerischen Protokollierungspraktiken, die viele kostenlose VPNs plagen, nicht abtun. Hola VPN ist der berüchtigtste Anbieter und dafür bekannt, so ziemlich jede Information zu sammeln, die ihm in die Hände fällt. Betternet VPN tut dasselbe, und bis zu einem gewissen Grad schließt sich Hotspot Shields dieser Gruppe an.

Um Geld zu verdienen, verkaufen einige kostenlose VPNs Ihre persönlichen Daten auch an Dritte. Auf diese Weise beeinträchtigen sie Ihre Privatsphäre und geben sie in die Hände bösartiger Unternehmen, die aus Ihren persönlichen Daten Profit schlagen wollen.

Wenn Sie also ein kostenloses VPN nutzen möchten, ist es am klügsten, sich auf die Sicherheit zu konzentrieren und nicht auf die Leistung oder Bandbreite, die so oder so enttäuschend sein wird.

6. Android VPN FAQ

6.1 Was ist das beste VPN für Android in 2024?

Die beste Wahl für diese Plattform ist ExpressVPN aufgrund seiner Funktionen, Leistung und Sicherheit. Wenn Sie die teuren Preise stören, können Sie CyberGhost oder Surfshark als günstigere Alternativen ausprobieren.

6.2 Kann ich Netflix mit einem VPN für Android sehen?

Sicher. Sie müssen sich nur mit dem VPN-Server in dem Land verbinden, dessen Katalog Sie entsperren möchten. Besuchen Sie dann Netflix und geben Sie den gewünschten Film oder die gewünschte Sendung frei.

Denken Sie daran, dass kostenlose VPNs für diesen Zweck nicht geeignet sind, daher ist es besser, sich für eine kostenpflichtige Option zu entscheiden.

6.3 Kann ich ein VPN auch auf anderen Geräten nutzen, nicht nur auf meinem Android-Handy?

Ja, Sie können das gleichzeitig tun, bis zu einer vom VPN-Anbieter festgelegten Grenze. VPNs unterstützen normalerweise Plattformen wie Windows, iOS, macOS, Linux, Smart TV, Firestick TV, Router und viele mehr.

Der Installationsprozess kann sich zwar unterscheiden, aber Sie können eine Anleitung von dem VPN-Anbieter erhalten, den Sie ausgewählt haben, und ein VPN auf jedem Gerät ohne Probleme nutzen.

We earn commissions using affiliate links.


14 Privacy Tools You Should Have

Learn how to stay safe online in this free 34-page eBook.


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen